SUP-Projekt Costa Rica //Unterwegs mit einem Inflatable-SUP

Die Qual der Wahl.
Wir haben uns entschieden. Nach langer Überlegung, welches Board sich für unseren Costa-Rica-SUP-n-SURF-Bash-Trip am besten eignen wird, ist uns klar geworden, dass wir ein aufblasbares Board von Red Paddle Co mitnehmen werden. Gründe dafür gibt es viele.

Das Inflatable NINE SIX – ALLWATER ist ein totaler Allrounder, der sich zum einen extrem klein verpacken lässt. In Kombination mit dem leichten aber robusten dreiteiligen Paddel lässt es sich so im Rucksack transportieren, vielleicht sogar in unserer großen Reisetasche. Zum anderen werden wir an der Pazifikküste verschiedene Spots abpaddeln. Wir treffen dabei auf kleinere bis mittlere Wellen, durchqueren Mangroven-Wälder und entdecken die Küstenregion des Golfo Dulce.

Überzeugend an dem Board, das wir aus den vergangenen Jahren vor allem als Ten Six-Version kennen, ist das Gesamtpaket. Die hervorragenden Transporteigenschaften. Die enorme Robustheit. Das ansprechende Verhalten in der Welle und die stabilen Gleiteigenschaften. So lassen wir unsere Bretter der Marken Tahoe SUP und oZoboard also erst einmal zu Hause. Und wenn das Camp dann eines Tages steht, dann werden wir auch dort das Board-Programm sicher erweitern.

Weitere Infos über die aufblasbaren Boards von Red Paddle Co findest Du auf der Website http://www.SupNation.de.

Link: Red Paddle Co bei SupNation
Link: Red Paddle Co // official website

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s