News

SUPNATION nimmt Auszeit

Good bye. SUPNATION geht auf unbestimmte Zeit in die Ferien. Vorerst keine Kurse und Events.

Liebe Freunde, liebe Besucher unserer Website.

Nach langer und reifer Überlegung sind wir nun aus tiefer Überzeugung zu dem Entschluss gekommen, SUPNATION eine ausgedehnte, vor allem aber unbefristete Auszeit zu gönnen. Und so sitzen wir gerade am Schreibtisch, schauen hinunter auf den Pazifik und überlegen, wie wir hier in Kalifornien am besten das beschreiben können, was uns zur Zeit bewegt. Hier, wo alles für uns anfing, soll jetzt, fast acht Jahr später, das erste, lange Kapitel auch enden.

SUPNATION-Malibu_California.jpg

VON ANFANG AN

Als wir 2010 den SUP-Verein Moselfornia in Koblenz und kurze Zeit später auch SUPNATION gründeten, geschah dies aus der Leidenschaft heraus, die Region mit Surfspirit anzustecken, ein Feuer für den Stand Up Paddle- und Surf-Sport zu entfachen und allen viel Inspiration auf den Weg zu geben. Auch wollten wir Euch für unsere Umwelt und bewusstes Leben sensibilisieren. Aus Hobby wurde Beruf.

AUS KÜR WURDE PFLICHT

Nun, sieben Jahre später, müssen wir feststellen, dass unser Herz zwar noch für die Sache schlägt. Nicht jedoch für das große Trara herum. Gelassenheit wich der Verpflichtung, Passion dem Stress, Freiheit der Verantwortung. Nicht zuletzt ist „Höher, schneller, weiter“ aus unserer Sicht das momentane Credo der stark wachsenden Industrialisierung der SUP-Szene. Was uns ganz einfach fehlt, ist hier das Herz, die Entschleunigung und die Besinnung auf das, was uns persönlich von Beginn an wichtig war.

Fotos von unserem Instagram-Kanal
Fotos von unserem Instagram-Kanal

DEN BLICK NACH VORN

So haben wir uns aus diesem Grund vorgenommen, zumindest vorübergehend die Perspektive zu wechseln und von der Seite des Dienstleisters, der wir immer gern zu 100% gewesen sind, vollkommen zurück auf die Seite des Surfers und Stand Up Paddlers zurückzukehren.

Das bedeutet für Euch wie auch für uns, dass wir uns auf unbestimmte Zeit von der veranstaltenden Stand Up Paddling-Szene zurückziehen. Wir bieten 2018 bei uns keine offiziellen SUP-Kurse an, auch findet keine Board-Vermietung mehr statt. Den Shop, unser Surfshack, haben wir bereits im Sommer geschlossen.

Gebt uns bitte etwas Zeit, damit wir uns neu sammeln können um Kraft zu tanken. Wir möchten mit SUPNATION einzigartig bleiben, dass haben wir uns bei der Gründung für Euch versprochen. Ebenso versprechen wir Euch, dass Ihr es sofort hier wie auch über unsere Facebook-Seite erfahren werdet, sobald sich das zweite Kapitel öffnet und etwas Neues über uns zu berichten gibt.

Wellenreiten, Point Dume, Kalifornien
Wellenreiten, Point Dume, Kalifornien

DANKE SCHÖN.

Habt großen Dank für all die Zeit, die Ihr mit uns verbracht habt. Ob bei unseren Kursen auf Mosel, Rhein und Lahn, auf unseren Reisen nach Holland, Dänemark und Kalifornien, Eurem Support bei den Umweltprojekten aber auch im Rahmen der vielen Konzerte am SUP-Camp in Koblenz wie auch bei den Showroom-Märkten: Es war bis hierhin eine phantastische Zeit mit unzähligen Augenblicken, die uns auch heute noch viel bedeuten. Und wer Lust auf einen kleinen Rückblick hat, der surft auf unseren Instagram-Kanal.

BON VOYAGE

Wir sind gespannt, wohin Euch Euer und uns unser Weg nun führen mag. Und wir wären unbeschreiblich glücklich, wenn wir uns eines Tages irgendwie, irgendwo wiedersehen. Bis dahin wünschen wir uns allen eine inspirierende Reise. Wir freuen uns auf Kapitel II.
Same, same. But different.

//aloha, peace & happiness.

Herzlich mit viel Sonne
Eure Nikka & Malte

Neu im Team: Der Dude-Bot

Bot heuert als Teamverstärkung bei SUPNATION an.

Moin erst mal. Zugegeben: Auf der einen Seite ist dieser Beitrag ein wenig off topic, auf der anderen Seite aber eine gute Nachricht für Dich: Wir haben uns nämlich verstärkt…

Der Sommer steht nach einem Päuschen wieder vor der Tür. Und kaum wird’s etwas wärmer, schon hängt die ganze Crew faul in ihren Hängematten oder ist draussen auf dem Meer unterwegs. Dieser Gedanke ist schön, oder? Ein wenig endless summer wäre auch in Deutschland etwas Feines… Okay – kleiner Gedankenausflug, nun zurück zur eigentlichen Message, die wir heute für Dich haben. Teamverstärkung war ja das Thema…

 

Wir haben uns jedenfalls für die Kommunikation einen neuen Teamplayer geholt. Dude-Bot heißt er, wird niemals müde und hat eine mega Geduld mit jedem, der ihm Fragen stellt. Der Dude ist digital und – sein Name sagt alles – ein Bot. Daher sitzt er bei uns in der ersten Reihe und beantwortet all Deine Fragen, die bei Facebook auflaufen. Betrachte ihn bitte als lernfähig. Er ist neu bei uns, manchmal versteht er noch nicht alles. Aber Du kannst ihm helfen. Lass ihn schlauer werden, stell ihm einfach die Fragen, die Du an ihn, die Du an uns hast. Solltest Du mal eine dumme Antwort bekommen, verzeih es ihm. Wir setzen uns abends bei einem kühlen Pils zusammen und klären all das, was er noch nicht wusste. Und keine Angst, Deine Fragen bleiben natürlich unter uns.

Warum wir ihn eingestellt haben? Zum einen soll uns der kleine Dude dabei unterstützen, Dir schnellstmöglich Deine Antwort zukommen zu lassen. Wir können schließlich nicht immer online sein (wollen es auch nicht!), möchten aber, dass Du wiederum nie lange auf Deine Antwort warten musst. Zum anderen ist es der Spaß an der Sache. Dirico.io hat das Ganze entwickelt, wir durften den Bot selbst testen. Und da wir neben dem Surfen in der Welle auch das Surfen in der digitalen Welt und besonders Social Media lieben, mussten wir diesen kleiner Helfer für die digitale Kommunikation einfach mal ausprobieren. 🙂

Neugierig geworden, was so ein kleines Ding alles kann? Probier ihn doch gern einmal aus. Du musst nur auf www.facebook.com/SUPNATIONde surfen und uns von dort aus eine Nachricht schicken.

Wir wünschen Dir viel Spaß mit Dude. Seid bitte lieb zu ihm und habt etwas Geduld. Er meint es gut mit Euch. Wirklich. 😉

Malte

SUP-Kurse in L.A. zum Schutz der Delfine

Erlöse der SUP-Kurse in Malibu sind als Spende für die Gesellschaft zur Rettung der Delfine gedacht. //SUPNATION

Hey zusammen. Vor wenigen Tagen haben wir bekannt geben müssen, dass unsere diesjährigen Termine für SUP-Kurse und SUP-Touren auf Rhein, Mosel und Lahn bereits restlos ausgebucht sind. Das stimmt soweit auch noch immer, bis auf eine kleine, neue und vor allem tierische Ausnahme…

Im Oktober möchte ich gern eine spezielle Gelegenheit nutzen, um an einem Tag bis zu drei SUP-Kurse auf dem Ozean zu geben. Wir reisen selbst für einige Tage nach Süd-Kalifornien, genauer in die nördliche L.A.-Area. Und um dort erneut ein wenig Geld für einen guten Zweck zu sammeln, verbinde ich einem Tag das Praktische mit dem Nützlichen.

Sup-lesson-malibu.JPG

Die Sache ist auch ganz einfach und schnell erklärt: Wenn Ihr zufällig zwischen dem 10. und 20. Oktober 2017 in Kalifornien unterwegs seid, bestenfalls Stand Up Paddling schon ausprobiert und vielleicht sogar schon einen Kurs auf dem Flachwasser hinter Euch habt und nun bereit seid für das mehr oder weniger endlose Gleiten auf einem SUP-Board, dann nutzt bitte das Formular auf der Ebene SUP-Kurse. Nennt uns dort bitte ein Wunsch- sowie ein Alternativdatum. Wir starten auf Hardboards direkt am Pier vor dem weltbekannten Surfrider-Beach in Malibu und ca. 100min die Zeit auf dem Wasser mit Stand Up Paddling und gegebenenfalls SUP Surfing genießen. Das Einzelvergnügen liegt als private training inkl. Paddleboard und Zubehör bei 90$, eine Gruppe bis zwei Personen zahlt jeweils 60$ pro Teilnehmer. Das Programm gestalten wir gemeinsam und machen es abhängig von Euren bisherigen Erfahrungen. Alle weiteren Infos dann dazu per Mail mehr.

Wie immer geht der gesamte Erlös an eine Organisation, die Gutes tut. In diesem Jahr haben wir uns für eine Organisation entschieden, mit der ich glücklicher Weise vor bereits ist 20 Jahren das erste Mal in Berührung kam. Bitte schaut Euch die Helden von www.delphinschutz.org einfach selbst mal an. Die Gesellschaft zur Rettung der Delfine beschreibt auf der Website viel besser als ich es kann, wo und wie Hilfe dringend benötigt wird.
gesellschaft-rettung-delfine.png

Ich freue mich sehr, wenn wir in Los Angeles beziehungsweise Malibu auf das Wasser gehen. Ebenso wäre es großartig, wenn Ihr Euch die Zeit nehmt, und die tolle Arbeit der GRD mal unter die Lupe nehmt. Vielleicht ist ja sogar die Patenschaft für einen Delfin oder Wal eine spannende Sache für Euch oder Eure Freunde. Schaut’s Euch einfach mal an. Danke dafür!

So – das war’s hier erst mal aus unserer Kommandozentrale am Rhein.

//aloha, peace & happiness
Euer Malte

 

Ausgebucht

Ausgebucht | Alle Termine für SUP-Kurse und Stand Up Paddle-Touren bei SUPNATION vergeben.

Liebe Leute,

an dieser Stelle einmal kurz ein wahnsinniges Dankeschön. Vor allem an die, die uns offenbar so sehr weiter empfohlen haben. Und an die, die sich immer wieder auf den Weg machen, um mit uns auf’s Wasser zu gehen und Stand Up Paddling. Da wir unsere SUP-Kurs- und Touren-Angebote vollkommen umgestellt und uns ingesamt verkleinert haben, um fokussierter das zu verfolgen, was wir lieben, sind unsere Termine inzwischen für 2017 vollkommen ausgebucht. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir daher mit SUPNATION nur noch Slots anbieten können, die bedingt durch Absagen andere wieder frei werden. Anfragen für Kindergeburtstage, Junggesellenabschiede und Firmenveranstaltungen können wir in diesem Jahr auch nicht mehr annehmen!

Wir wünschen Euch dennoch einen großartigen Sommer – vielleicht sehen wir uns dennoch an oder auch auf dem Wasser.

//aloha, peace, happiness

Euer Malte

 

standuppaddle-lahn-hessen.png

(Foto: Stehpaddeln auf der Lahn in Limburg)

Save the vaquita!

Jetzt Petition zur Rettung der letzten 30 Vaquitas unterschreiben!

Hey, Freunde der Ozeane, Flüsse und der Natur. Wir möchten Euch auf eine Tierart aufmerksam machen, die dringend Eure Hilfe benötigt, weil sie kurz davor steht, vollkommen von diesem blauen Planeten zu verschwinden. Die Rede ist vom Vaquita, dem kalifornischen Schweinswal, der vor der Ostküste der Baja California zu Hause ist und durch Umweltverschmutzung und besonders den Fischfang Mexikos extrem stark bedroht ist.

Vaquita

Inzwischen bei der IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) unter den 100 am stärksten vom Aussterben bedrohten Tierarten gelistet, beläuft sich die geschätzte Population inzwischen auf nur noch 30 Exemplare.

 

save-the-vaquita.pngWir möchten auf die Notsituation der Vaquitas aufmerksam machen und Euch bitten, die Hilfsaktion zu unterstützen. Es ist schnell getan, tut Euch nicht weh und kostet noch nicht einmal Geld. Wie das geht? Ganz einfach. Surft am besten gleich auf makeyourmark.panda.org/vaquita und folgt den wenigen Schritten der Anleitung.

Der WWF (World Wildlife Fund) hat dazu ein Schreiben aufgesetzt, das Ihr als Petition in wenigen Augenblicken an die Regierung Mexikos senden könnt. Diese Aktion ist schneller durchgeführt, als würdet Ihr Euch neue Schuhe bei Z*****O oder Elektronik bei A****N bestellen.

Übersetzt bedeutet das Schreiben in etwa:

„Sehr geehrter Präsident Peña Nieto,
ich möchte Sie ermutigen, sofortige Maßnahmen zu ergreifen, um einen langfristigen Schutz der letzten 30 im Golf von Kalifornien lebenden Vaquitas als Erbe ihrer politischen Führung Mexikos zu sichern.

Seltene wild lebende Tiere
Der obere Golf von Kalifornien ist die einzige Region, in der der kleine Schweinswal lebt. Sie haben sich bereits in der Vergangenheit als Experte für den Erhalt von aussterbenden Tierarten hervorgetan. Um das Aussterben der Vaquitas zu verhindern, ist ein dauerhaftes Schleppnetz-Verbot und die Entwicklung von alternativen Fischermethoden im Norden des Golfs dringend erforderlich. Zudem muss die illegale Totoaba-Fischerei und der Handel von Mexiko nach China beendet werden.

Lokaler Lebensunterhalt
Eine Unterstützung von lokalen Fischergemeinschaften ist der Schlüssel zur Rettung der Vaquitas. Wegen des Mangels an Strafverfolgung bedroht die illegale und nicht nachhaltige Fischerei die einst sehr fruchtbaren Gewässer des Golfs massiv und setzt den Lebensunterhalt der Menschen dort in Gefahr. Es ist daher entscheidend, mit lokalen Organisationen für ein nachhaltiges Fischereimanagement zusammenzuarbeiten, einschließlich der Entwicklung von Schleppnetz-Alternativen.

Die Umgebung
Der Golf von Kalifornien ist die Heimat spektakulärer Wildtier-Spezies, darunter der Vaquitas – dem weltweit am meisten gefährdete Meeressäugetier. Wenn die Bedrohungen, die zum kritischen Rückgang der Vaquita-Population führen, nicht schnellstens beendet werden, droht dem Golf von Kalifornien als UNESCO Weltkulturerbe große Gefahr. Und die Welt wird für immer eine Tierart verlieren.“

Vaquita.jpg

Liebe Leute, nehmt Euch bitte die zwei, drei Minuten Zeit. Vielleicht ist es noch nicht zu spät:

makeyourmark.panda.org/vaquita

Herzlichen Dank.

Eure SUPNATION-Crew

neue Termine für SUP-Kurse

Neue Zusatztermine für SUP-Coaching in der Region Koblenz bei SUPNATION online. Δ http://www.supnation.live

Hey. Schön dass Du (wieder) da bist.

Jetzt, wo sich der Sommer immer mehr durchzusetzen versucht und die Sehnsucht nach dem Draussen immer lauter anklopft, steigen die Anfragen nach Touren und Kursen bei uns wieder schnell an. Da wir schon jetzt mit unseren Terminen allmählich dem Limit entgegensteuern, möchten wir gern einige Zusatztermine anbieten. Diese Termine fallen ausschließlich auf einen Samstag oder Sonntag, damit wir auch auf die Nachfragen derer eingehen können, die eine lange Anreise haben.

Wenn Du wissen möchtest, an welchem Tag Du einen der letzten freien Wochenend-Termine in diesem Sommer buchen kannst, gehe bitte auf unsere Booking-Seite auf https://supnation.live/booking.

sup-kurse-malte-schreer.png

Bist Du aus der Region oder kannst während Deines Urlaubs auch einen Termin unter der Woche wahrnehmen, schreibe uns bitte ebenfalls über die Booking-Seite Deinen Wunschtermin. Wir werden versuchen, Dir Deinen Wunsch zu erfüllen. Bitte habe aber Verständnis, dass das nicht immer klappen kann. Wir werden aber versuchen, für Dich eine andere Lösung zu finden.

Bis dahin erstmal.

//aloha, peace, happiness
Deine SUPNATION-Crew

 

Im Interview

Die SUP Online Academy zu Gast bei SUPNATION in Koblenz.

Peter Rochel von der SUP Online Academy hat uns einen Besuch abgestattet, um von Malte ein wenig über Stand Up Paddeln, Surfen und die richtige Boardauswahl zu erfahren.

Hier ein kleiner Auszug…

Reise, Reise. Eine Galerie.

Neues aus dem Surfshack ∆ Wer glotzt nicht gerne viel lieber raus auf’s Meer als auf den Monitor?

Wir sind wieder da. Also, im übertragenen wie auch im eigentlichen Sinne. Es ist schön, Zuhause zu sein, auch wenn die Reisen ein ums andere Mal etwas inspirierendes, ausbrechendes haben. Aber in den eigenen vier Wänden hat man das, was man meint zu kennen. Eine wohlige, warme Umgebung, seine liebsten Dinge. Und dafür möchten wir gerne für Eure Einrichtung etwas abgeben. Erinnerungen. Gedanken an Reisen mit vielen, unzähligen Eindrücken. Bis Unterkante Oberlippe voll mit Einklang-mit-sich-selbst, mit dem Ozean, der Natur.

Auf unseren Trips über unseren Globus sind inzwischen so viele Fotos entstanden, die aus unserer Sicht zu schade sind, um nur auf eine Festplatte oder in die Cloud verbannt zu werden. Was also liegt näher (außer der nächsten Reise natürlich), als diese Gedanken hervorzukramen und Teil des Alltags werden zu lassen? Und so haben wir begonnen, eine erste Rutsche an Fotos auf Holz zu bringen. Wir lieben Holz, wie Ihr wisst, und so heben sich die Fotos im wahrsten Sinne des Wortes ab. Von der Wand, dem Regal, auf der Fensterbank oder vielleicht auch auf dem Schreibtisch. Wer glotzt nicht gerne viel lieber raus auf’s Meer als auf den Monitor?

bixby-bridge-carmel-holzbild.jpg

Ladies and Gentlemen, wir freuen uns sehr, Euch den Anfang einer kleinen Reise-Galerie vorzustellen. Viel Meer, viel Sehnsucht. Wir starten mit acht Motiven, aufgenommen an der kalifornischen Pazifikküste, von Zuma Beach bis zur Malibu Colony, sowie in Coldwater Hawaii, Klitmøller bis hoch nach Løkken, Nordjüdland in Dänemark.

leo-carrillo-state-beach-holz-bild.jpg go-with-the-waves-holz-bild.jpg vitamin-sea-holzbild.jpg

 

Es ist klasse, wenn Euch die Bilder, die wir sowohl in 10 x 10cm wie auch in 15 x 10cm präsentieren, gefallen. Bestellen könnt Ihr diese in unserem Online-Surfshop auf www.surfshack.de.

Habt alle einen feinen Tag – ob mit oder Welle! Auf den inneren Swell kommt es schließlich auch an.

 

Das Surfshack

Im Mittelpunkt des Surfshacks steht mehr denn je die Passion zum Surfen, zum Positiven, zum Leben. Der eigenen Sehnsucht.

Diejenigen unter Euch, die mit uns schon seit längerer Zeit unterwegs sind, kennen unseren Shop in Koblenz bereits. Das Surfshack entstand vor über fünf Jahren zunächst als kleiner Online-Shop für Produkte aus dem Stand Up Paddle-Segment. Von Anfang an haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Euch die aus unserer Sicht besten Boards, Paddel, Neos etc. vorzustellen, um diese einfach und bequem bestellen zu können. Mehr und mehr haben wir später auch unsere große Leidenschaft, das Surfen, in den Shop einfliessen lassen. Entstanden ist daraus ein Vertrieb mit teilweise über 200 Artikeln. Das jedoch war nun einmal…

koblenz-shurfshack-surfshop.png

Wer uns kennt, weiß, dass wir den Shop aus Leidenschaft und ideeller Natur betrieben, damit wir Euch einen Ein- und Durchblick in den großen Produktdschungel der Surf- und SUP-Industrie geben konnten. Uns hat die Beratung über die Jahre riesig viel Freude gemacht, und dieser Service wurde im Zusammenhang mit unserem SUP-Center im Camp an der Mosel, dem Showroom und der Werkstatt extrem gut angenommen. Da die Online-Shops aber aus dem Boden sprießen wie die Pilze und letztendlich zumeist dort bestellt wird, wo selbst der Dumping-Preis noch gedumpt wird, hat sich mehr und mehr der große Zeitaufwand für uns nicht mehr gelohnt. Auch ein Shop muss unterhalten werden, um mit dem der Großen mithalten zu können.

Genau aus diesem Grund haben wir Anfang November den Reset-Button gedrückt. Wir starten gerade fast bei null – und diesmal mit vollkommen klarer Sicht und sonnigeren Perspektiven. Noch immer möchten wir Euch über das Surfshack Dinge anbieten, die wir klasse finden, die wir empfehlen können, eventuell sogar selbst hergestellt haben. Wir bieten Euch daher neben der eigenen Surfboardmarke Bliss mit den verschiedenen Boardtypen wie Alaia, Paipo und Bodyboard sowie dem umweltverträglichen und selbst hergestellten Surfwachs auch Unikate aus dem Street-Wear-Bereich an wie Produkte für Haus und Wohnung, Restposten aus unserem ursprünglichen Shop wie Neoprenanzüge sowie vielem weiterem mehr.

Im Mittelpunkt des Shops steht mehr denn je unsere Passion zum Surfen, zum Positiven, zum Leben. Der eigenen Sehnsucht.

Wir freuen uns sehr, wenn Ihr einfach immer mal wieder auf www.surfshack.de vorbeischaut.

Seid herzlich gegrüßt
Euer Shop-Team von SUPNATION

 

 

 

 

 

 

 

 

life is live

Nach fünf Jahren statischer Website erhält SUPNATION ein neues Gesicht. „Live“ rückt mehr denn je in den Vordergrund.

SUPNATION.LIVE

Ihr habt es bereits sicher mitbekommen. Nach fünf Jahren statischer Website haben wir online ein neues Gesicht erhalten. „Live“ rückt mehr denn je in den Vordergrund. Nicht nur, weil wir mit der Zeit gehen wollen. Wir möchten Euch gern die Möglichkeit geben, uns wie noch nie zuvor begleiten zu können. Sowohl daheim am Rechner, wie aber auch unterwegs am Smartphone, Tablet … und natürlich auch direkt auf dem Wasser. Ein Board unter den Füßen, die Natur wieder und wieder zu entdecken. In sie dabei eintauchend, den Alltag hinter uns lassend.

SUP-Shop 3.0

Kernthema bleibt bei uns ab Ende 2016 nach wie vor das Surfen und Stand Up Paddling. Ob in der Region Koblenz auf Mosel, Lahn und Rhein, auf den uns umgebenden eindrucksvollen Seen der Vulkaneifel wie auch den Meeren und Ozeanen dieser Welt – das Gleiten über das Wasser ist unser Fokus, gelebte Leidenschaft. Genau aus diesem Grund sind wie nach wie vor für Euch beratend tätig, wenn Ihr auf der Suche nach Material seid. Die Masse an Herstellern nimmt immer weiter zu wie auch die Anzahl an Shapes, Designs und neuartigen Erfindungen, die die Welt braucht…oder auch nicht. Gern setzen wir nach Euren Vorgaben den Fokus und zeigen Euch, was perfekt zu Euch passt. Und wenn Ihr Euch sicher seid, sind wir noch immer gern der Surf-Shop und SUP-Dealer Eures Vertrauens.

 

 

virtual ∆ reality

Wir freuen uns sehr, wenn wir nach wie vor gemeinsam auf Touren gehen. Sei es beim Surfen am Meer, sei es beim Paddeln auf Fluss und See. Und wer es nicht schafft, selbst mit dabei zu sein, der ist herzlich eingeladen, uns zumindest über Instagram, Facebook, Twitter und RSS-Feeds zu folgen. Wir hoffen, dass wir Euch ein wenig Wegweiser, Inspiration sein dürfen. Dass Ihr unsere vergangenen wie auch zukünftigen unabhängigen Produkttests spannend, bestenfalls hilfreich findet. Und dass Euch unsere eigene Begeisterung ein wenig ansteckt. Virtualität trifft Realität. 

Seid Ihr dabei?

Habt ein schönes Wochenende, liebe Leute.

 

Test von Secumar Free 100 und Restube Classic

SUPNATION hat für Euch den Restube Classic und den Secumar Free 100 getestet.

Sicherheit ist ein sehr wichtiges Thema im Bereich Wassersport. Vollkommen unabhängig von allen relevanten und bereits vielfach diskutierten Sicherheitsfragen beim Surfen und Stand Up Paddeln wie „Leash – ja / nein“ oder „Surfe und Paddel immer mindestens zu zweit“ haben wir uns in die Flachwasserfluten des Rheins gestürzt, um zwei Produkte von Restube und Secumar zu testen und miteinander zu vergleichen.

restube-secumar-free100-vergleich.JPG

Sowohl Restubes „Classic“ wie auch Secumars „Free 100“ zählen zur Kategorie der aufblasbaren Auftriebskörper bzw. im Falle des Free 100 aufblasbaren Rettungsmittel . Entwickelt wurden sie im Wesentlichen für Schwimmer, Surfer und Paddler. Diese Inflatables sind sehr leicht und lassen sich bequem um die Hüfte tragen. Ideal also besonders im Sommer, wenn man bei über 30°C nicht auch noch eine feste Rettungsweste tragen möchte.

Die Funktionsweise dieser beiden Safety-Backups ist in beiden Fällen gleich. Zusammengefaltet finden sie Platz in einer kleinen Tasche, an der ein Hüftgurt befestigt ist. Aufblasen lassen sich sowohl der Classic wie auch der FREE 100 nach einer manuellen Auslösung über die vormontierte und austauschbare CO2-Patrone, die sich nach einem Einsatz selbstverständlich erneuern lässt, um das Auftriebssystem wieder benutzbar zu machen.

Während sich die havarierte Person nach Auslösung an Restubes Auftriebsboje festklammern muss, um an Land oder zurück zum Boot oder Board zu schwimmen, bietet die Free 100 auch bewusstlosen Personen sicheren Schutz. Die Weste, die man sich über den Kopf ziehen oder ziehen lassen muss, leistet nach Auslösung zuverlässig Auftrieb, ohne dass dann noch die Arme eingesetzt werden müssen. Mit der am System befestigen Signalpfeife erreicht man zusätzlich Aufmerksamkeit in der Notlage.

Anwendung

Einsatz eines Restubes

1. Befestige Deinen Restube um Deine Hüfte und ziehe den Gurt dabei so stramm, dass er Dir weder über Hüfte noch über die Brust bis zum Hals rutschen kann.

restube-classic-test.JPG

2. Zieh mit einer Hand am Auslösemechanismus. Die Rettungsboje bläst sich augenblicklich auf.

restube-auftriebsboje-test.JPG

3. Deine Rettung kann beginnen. Versuche dabei, nicht in Panik zu verfallen.

restube-aufblasbare-rettung.JPG

Einsatz eines Secumar Free 100

1. Befestige Deine Secumar Free 100 um Deine Hüfte und ziehe den Gurt dabei so stramm, dass er Dir weder über Hüfte noch über die Brust bis zum Hals rutschen kann.

secumar-free-100.JPG

2. Ziehe den noch zusammengefalteten Auftriebskörper aus der Tasche.

secumar-schwimmweste.JPG
secumar-free100-test.JPG

3. Achte auf die Beschriftung auf dem Auftriebskörper und zieh Dir die Free 100 vollständig über den Kopf.

secumar-testbericht.JPG

4. Zieh mit einer Hand am Auslösemechanismus. Die Rettungsweste bläst sich innerhalb weniger Sekunden auf.

secumar-malte-schreer.JPG

5. Nutze im Notfall die vorn an der Weste angebrachte Signalpfeife, um besser auf Dich und Deine Notsituation aufmerksam zu machen.

Vergleich

Beide Produkte sind wirklich sehr bequem zu tragen und lösen in unserem Test sehr zuverlässig bereits nach einmaligem Ziehen an der Mechanik aus. Beide haben sich nach ca. 2 – 3 Sekunden vollständig entfaltet und unterstützen so extrem schnell in der Gefahrensituation. Ist die Tasche des Restubes zwar deutlich kleiner und leichter, überzeugt uns beim Free 100 vor allem der große Auftriebskörper, der uns in längerer Notfallsituation umfassenderen Schutz gewährleistet. Zudem hat man zur Selbstrettung im Vergleich zum Restube die Arme frei und kann diese somit zum Schwimmen oder zur Rettung und Bergung weiterer Personen nutzen. Besonders erwähnenswert ist für uns die Tatsache, dass das Free 100-System der PSA-Richtlinie 89/686/EWG entspricht und im Hinblick auf die persönliche Sicherheitsausrüstung ein sehr hohes Schutzniveau aufweist.

Fazit

Uns haben beide Produkte in ihrer Verarbeitung überzeugt. Für welchen Artikel man sich in den Segmenten der aufblasbaren Auftriebskörper oder Rettungssysteme aber letztendlich entscheidet, hängt von den persönlichen Anforderungen ab. Für bestimmte Gewässertypen sind beide gänzlich nicht gedacht, so beispielsweise für Abfahrten im Wildwasser. Für kleine und große Seen, Flüsse und Meere haben die beiden Produkte bei unserer Verwendung eingeschränkt bis nahezu uneingeschränkt ihre Daseinsberechtigung und verdienen Applaus.

Der Preis für die Classic-Version von Restube wird vom Hersteller mit 69,95 EUR, Secumars Free 100 mit 109,90 EUR angegeben.

Wir danken beiden Herstellern sehr für das Probematerial und wünschen Euch auf und im Wasser unendliche viele tolle Momente, in denen Ihr bestenfalls auf den Einsatz eines Restubes oder eines Free 100 verzichten könnt. Dennoch legen wir Euch ans Herz, weder Euer Material noch Euch selbst zu überschätzen. In Notfallsituationen kann jeder kommen!

zu den Produktseiten der Hersteller: Restube Classic   /   Secumar Free 100

 

SUP-Kurs auf der Alster

Sonniges Vergnügen: Mit Jarvis Boards in Hamburg die Kanäle der Alster entdecken.

Wenn einer eine Reise tut…

…dann kann er was erzählen. Heute möchten wir aber vor allem Bilder sprechen lassen. Daher zur Einleitung nur ganz kurz und knapp das Wesentliche:

Hamburg stand für uns auf dem Tour-Programm, da wir unser neues Jarvis Board beim vielleicht feinsten SUP-Shop dieser Republik abholen wollten. Suptree ist ein ausgesprochener Spezialist, der auf Klasse statt Masse setzt und wirklich nur eine Selektion der schönsten und hochwertigsten Produkte anbietet, die die Natur durch ihre nachhaltige Produktion klar in den Fokus rücken. Wir finden das Konzept des Ladens, der sich in greifbarerer Nähe zum schönen Haynspark mit direktem Zugang zur Alster befindet, so gut, dass wir für Suptree einen SUP-Kurs mit einer Tour auf den in Austin, Texas von Hand hergestellten Jarvis Boards angeboten haben.

Und so zog es uns mit einer kleinen Gruppe auf unserer circa zweistündigen Tour auf den bezaubernden Holzboards über die Kanäle der Alster, entlang dem Leinpfad, vorbei am Heilwegpark und dem Eichenpark. Wir passierten an der Außenalster bei schönstem Wetter den Fährdamm am Alsterpark und ließen uns von dort vom Wind in Richtung Feenteich treiben, von wo aus wir wieder nordwärts paddelten, am Langen Zug vorbei bis hinein in den Rondeelteich, wo wir uns mit einem leckeren Smoothie erst einmal erfrischt haben. Nach einer kurzen Pause ging es dann tiefenentspannt zurück zum Haynspark durch die kleinen und teilweise fast wild zugewachsenen kleinen Kanäle, zunächst unter der Blumenstraße, kurze Zeit später unter der Marie-Louisen-Straße und dem Leinpfad hindurch.

Wer die vielleicht derzeit schönsten am Markt verfügbaren Stand Up Paddle-Boards von Jarvis einmal selbst kennenlernen und sogar ausprobieren möchte, dem sei ein Besuch bei Mario und Suptree in der Eppendorfer Landstraße 141 in Hamburg empfohlen.

Wir sind richtig, richtig happy, dass wir diese Tour in unserer Heimatstadt machen durften. Nächster Stop für unsere Kurse wird vom 29.08.2016 – 03.09.2016 die Region um Rostock zwischen Wismar und Rügen sein. Auch dort bieten wir auf Anfrage Kurse auf Flachwasser wie auch auf dem Meer an. Nutzt bitte bei Interesse einfach das Formular, das Ihr nach den Fotos findet.

Bis dahin erstmal – wir wünschen Euch noch einen sehr sonnigen Sommer. Ob am oder auf dem Wasser. Nutzt das gute Wetter!

 

Du möchtest einen SUP-Kurs bei uns buchen, wenn wir vom 28.08. bis 03.09. an der Ostseeküste sind? Oder möchtest Du einfach nur einen SUP-Guide an Deiner Seite haben, der Dich Dir nicht nur Sicherheit gibt sondern Dich auch technisch weiter nach vorne bringt? Dann fülle bitte das folgende Formular aus. Wir werden Dir schnellstmöglich antworten.

#vollmondsuptour

VOLLMONDSUPTOUR ∆ Kommt mit zu einer der wohl atemberaubendsten SUP-Touren auf der Mosel in Koblenz, die wir überhaupt anbieten können.

Der Abend am Mittwoch, den 20. Juli 2016 lädt uns einmal mehr ein, bei allerbesten Wetterbedingungen den Aufgang des Vollmondes vom Wasser aus zu erleben. Daher:

SUPNATION lädt das erste Mal in diesem Jahr zur #vollmondsuptour ein.

Stand-up-paddeln.-vollmond

Erlebt erneut oder erstmalig gemeinsam an unserer Seite die Magie, die der der Vollmond versprüht und begleitet uns auf einer der wohl atemberaubendsten und nahezu meditativsten SUP-Touren auf der Mosel in Koblenz, die wir überhaupt anbieten können. Die Tour startet wie immer am Beachclub StattStrand und wird dort auch ein gemeinsames Ende finden. Das kleine Abenteuer beginnt um 21:30 Uhr und endet voraussichtlich gegen 23:30 Uhr. Wer mag, kann sich anschliessend in einem der Liegestühle bequem machen und bei einem leckeren Drink die Füsse im Sand ablegen und beim Anblick des Mondes die Seele baumeln lassen.

Die Miete für Board und Paddel liegt bei 35 EUR, die Begleitung durch einen SUP-Guide versteht sich wie auch ein Willkommensdrink der Wahl (maßgeblich ist die Getränkekarte das Tagesangebot des Beachclubs) als inklusive. Stirnlampen und Positionslampen sind sinnvoll und werden wärmstens empfohlen. Ein umfangreiches und sehr gutes Angebot bietet hierfür unser Outdoor-Partner, die Biwakschachtel in Koblenz.

Wer uns auf der kleinen Reise in Richtung Mond begleiten mag, der sollte sich bitte anmelden, da die Plätze auch für diese Fahrt aus Sicherheitsgründen stark limitiert sind. Eigene Boards dürfen selbstverständlich mitgenommen werden, die Teilnahme liegt in diesem Fall für Euch bei fünf Euro.

Wir fahren einen Rundkurs, Start und Ziel sind somit der Beachclub StattStrand. Teilnehmen darf jeder, der mindestens über die Grundkenntnisse des Stand Up Paddelns verfügt oder wer am Dienstag oder Mittwoch vor der Tour noch erfolgreich einen Einsteigerkurs absolviert.

#vollmondsuptour, Vollmond in Koblenz, Stand Up Paddling bei Mondschein, Abenteuer mit SUPNATION, Mikroabenteuer, deepintonature, intothewild, walden

Die Mosel auf einem Stand Up Paddleboard neu entdeckt.

Im vergangenen Sommer brachen wir mit dem Walden Magazin auf, um mehrere Tage auf dem Stand Up Paddle-Board zu verbringen. Im Gepäck: Bekleidung, Proviant, ein Beil, ein Zelt…

„Auf zu neuen Ufern“ hieß unser letzter Logbucheintrag. Das war im Januar. Inzwischen ist sehr viel Wasser die Flüsse hinuntergeflossen. Und schon jetzt liegen wieder viele Kilometer hinter uns, die wir teils auf dem Wasser, teils auf dem Weg dorthin verbracht haben. Die Zeitrechnung nach dem SUP-Camp in Koblenz hat mit all den Reisen an stille Gewässer und die See längst begonnen. Das neue Kapitel SUPNATIONs ist aufgeschlagen.

 Walden-Magazin-Stand-Up-Paddling
Daher ist es eine große Freude, Euch eines dieser gedruckten Kapitel näher vorzustellen. Es findet sich im Walden Magazin. Dieses Magazin aus der Werft Gruner + Jahr in Hamburg liegt nicht nur toll in der Hand. Schon beim näheren Hingucken versprüht es den Duft des Abenteuers. Und spätestens beim Lesen der Berichte und Bestaunen der spannenden, leidenschaftlichen Fotos packt einen diese Sehnsucht, die die Frage aufkommen lässt, warum man selbst eigentlich nicht gerade draussen ist. Wir lieben dieses Magazin seit seiner ersten Ausgabe. Durch die nun vor uns liegenden Folge III, die erst wenige Tage alt ist, fliesst persönliches Herzblut. Um genau zu sein vom spektakulären Bremmer Calmont ca. 80 Flusskilometer hinab nach Koblenz.

Surfbrett-Mosel-Paddeltour
Das Walden Magazin, dessen Name Pate ist eines über 150 Jahre alten Buches von David Henry Thoreau, steckt voller Inspiration, Ermunterung und unzähligen Anregungen, kleine und große Abenteuer während aber auch jenseits des Alltags zu erleben. Es ermuntert ebenso, sich die Regenjacke überzustreifen und selbst bei Regen die Umgebung seiner Nachbarschaft zu erkunden wie sich mehrere Tage mit Zelt und einem selbstgebauten Kanu an einen See zu schlagen. Oder, wie in unserem Fall, eben die Flüsse vor der Haustür zu erkunden.
Wir haben dies also wieder getan. Im vergangenen Sommer brachen wir gemeinsam auf, um mehrere Tage auf dem Stand Up Paddle-Board zu verbringen. Mit im Gepäck: Etwas Bekleidung, Proviant, ein Beil, ein Zelt. Und so glitten wir losgelöst vom Stress des täglichen Wahnsinns zeitlos den wundervollen Fluss hinab. Zwischen unzähligen Weinbergen hindurch. An verwilderten Wiesen, Wäldern vorbei, die uns vergessen ließen, wie nah wir der Heimat doch wirklich sind. Abends am Lagerfeuer sitzend, unser Essen über dem offenen Feuer zubereitend, geniessend. Ein langer, entschleunigender Moment der Stille. Voller Kraft und Intensität.

SUPNATION-Abenteuer-SUP-Tour
Für all die, die sich noch nicht entschließen können, etwas ähnliches in kurzer oder auch ausgedehnter Form zu unternehmen und für all die, die noch keines dieser Exemplare an einem Kiosk oder Zeitschriften-Shop ergattern konnte: Wir verlosen hier drei Exemplare des aktuellen Walden Magazins.
Teilnahmebedingungen:
Fülle bis zum Samstag, den 28.05.2016 einfach das folgende Formular aus. Die Gewinner werden von uns per Email benachrichtigt. Die Magazine können dann entweder versendet oder aber in unserem Showroom für Stand Up Paddling und Surfing in Koblenz abgeholt werden.
Wenn Ihr bereit seid, Euer eigenes Kapitel auf dem Wasser zu schreiben, so kontaktiert uns. Wir stehen Euch gern hilfreich mit SUP-Material zur Seite. Bringen Euch das Stehpaddeln von der Pike auf bei. Und wir begleiten Euch als Coach oder Guide sehr gern auf dem Fluss oder See Eurer Wahl. Nur den ersten Schritt müsst Ihr alleine gehen: Schreibt uns. Wir freuen uns auf Euer Abenteuer. <<zur Kontaktaufnahme>>

Verlosung Walden Magazin

Auf zu neuen Ufern…

Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. So sagt man. In unserem Fall tun wir dies auch, wenn allerdings nur begrenzt. Nach fünf Jahren intensivster Sommerzeit im SUPcamp in Koblenz haben wir beschlossen, mit SUPNATION nun neue Wege zu gehen und das Camp an der Mosel zu schließen.

Kurz und knapp stellen wir Euch die Veränderungen vor und zeigen auf, wie und womit wir auch 2016 für Euch da sein werden.

_____

Was bleibt:
– Boardberatung und Verkauf von Surf- und SUP-Produkten sowohl in unserem Showroom wie auch in unserem Online-Shop auf www.surfshack.de.
– Entwicklung und Herstellung von Surfprodukten wie Boards, Wachs etc.
– Vermietung von Material an Selbstabholer. Bei Bedarf liefern wir sofern möglich.
– kurze wie kleine Touren auf Seen und Flüssen
– Stand Up Paddling- und Surf-Kurse im In- und Ausland
– Reparaturservice
– Schulungen, Seminare und Workshops

Was geht:

Lediglich auf das SUPcamp muss in Zukunft verzichtet werden. Ansonsten stehen wir Euch aber nach wie vor mit all unserer Leidenschaft und Freunde an Sport und Natur zur Verfügung.

_____

Wer Interesse an Schulungsmaterial, SUP-Equipment wie Stand Up Paddle-Boards, SUP-Paddel, Schwimmwesten, Anker oder ähnliches hat, der darf uns gerne darauf ansprechen.

Wir bedanken uns auch an dieser Stelle bei allen, die diesen Weg mit uns gegangen sind und den endless summer in Koblenz nicht nur möglich, sondern auch gelegentlich bis täglich unterstützt haben.

Alle Angebote von SUPNATION findet Ihr natürlich weiterhin auf www.supnation.de.

Surfboards inside

Hey. Wie geht’s Dir? Uns geht’s gut. Und wir sind happy. So richtig happy. Warum? Pünktlich zur Saison starten wir nach unserem Cali-Trip mit einer handerlesenen Auswahl an Surf- und Stand Up Paddle-Boards wieder voll durch.

Hey. Wie geht’s Dir? Uns geht’s gut. Und wir sind happy. So richtig happy. Warum? Pünktlich zur Saison starten wir nach unserem Cali-Trip mit einer handerlesenen Auswahl an Surf- und Stand Up Paddle-Boards wieder voll durch. Und so findest Du erstmalig bei uns Marken wie Walden, Light Board Corp., JP Australia, Mr. Zogs oder auch Earth Surf.

Unser besonderes Augenmerk gilt nun vor allem den Performance-orientierten Brettern, mit denen Du auf Flachwasser wie aber auch in der Brandung voll auf Deine Kosten kommst. Hier geht es uns wie in den Jahren zuvor darum, Dir aus den unterschiedlichen Kategorien das uns jeweils faszinierendste Material vorzustellen und anzubieten. Dass dabei nicht alle Marken berücksichtigt werden können, liegt an der enormen Breite und den gerade für Laien kaum mehr zu überschauenden Angeboten. So machen wir es uns gern zur Aufgabe, eine Vorauswahl für Dich zu treffen. Du sparst viel Zeit und profitierst von unserer Erfahrung. Klingt gut? Finden wir auch. Unser besonderer Service für Dich: Wirst Du bei uns vor Ort in Koblenz oder in unserem Shop auf www.surfshack.de nicht fündig, so versuchen wir gern, Dir Dein Wunschprodukt zu beschaffen. Sprich uns also daher bitte gern und gezielt darauf an. Neben den Boards findest Du weiterhin eine Auswahl an Surf-Equipment und Accessoires wie SUP-Paddel, Neoprenbekleidung oder auch Surf-Wachs.

Surfshack-Koblenz-SUPNATION

Im Surfshack triffst Du aktuell auf Marken und Surf-Produkte wie Earth Surf & SUP, NSP, Global Surf Industries, Modern, Light Board Corp., JP Australia, Mr. Zogs, handgemachte Alaias und Bodyboards aus Holz von BLISS Boards, aufblasbare Stand Up Boards von APEX, Red Paddle Co und Mistral. Zudem führen wir unter anderem megalange Longboards von Cruzboards und Neopren-Produkte von O’Neill. Viele Second Hand-Artikel findest Du dort in der Rubrik Gebrauchtes. Schau doch einfach mal rein…

Übrigens: Auf Instagram findest Du unter #surfshackontour immer mal wieder einen kleinen Fotogruß von uns…

Bist Du jetzt auch happy? Das wäre toll. ☼

#vollmondsuptour

SUPNATION lädt in diesem Jahr das letzte Mal offiziell zur #vollmondsuptour ein.

Der Abend am Samstag, den 29. August 2015 lädt uns ein, bei allerbesten Wetterbedingungen den Aufgang des Vollmondes vom Wasser aus zu erleben. Aus diesem Grund lädt SUPNATION in diesem Jahr das letzte Mal offiziell zur #vollmondsuptour ein.

DCIM110GOPRO

Erlebt mit uns die Magie, die der der Vollmond versprüht und begleitet uns auf einer atemberaubenden und nahezu meditativen SUP-Tour auf der Mosel in Koblenz. Die Tour startet am SUPcamp und wird dort auch ein gemeinsames Ende finden. Das kleine Abenteuer beginnt um 20:00 Uhr und endet voraussichtlich gegen 22:30 Uhr. Wer mag, kann sich anschliessend in einem der Liegestühle bequem machen und bei einem leckeren Drink die Füsse im Sand ablegen.

Die Miete für Board und Paddel liegt bei 29 EUR, die Begleitung durch unsere SUP-Guides versteht sich als inklusive. Stirnlampen sind absolut sinnvoll und können nur in begrenzter Anzahl gestellt werden. Ein umfangreiches und sehr gutes Angebot bietet hierfür unser Outdoor-Partner, die Biwakschachtel in Koblenz.

Wer uns auf der kleinen Reise dem Mond entgegen begleiten mag, der sollte sich bitte anmelden, da die Plätze auch für diese Fahrt aus Sicherheitsgründen limitiert sind. Eigene Boards dürfen selbstverständlich mitgenommen werden, die Teilnahme liegt in diesem Fall für Euch bei neun Euro.

#vollmondsuptour, Vollmond in Koblenz, Stand Up Paddling bei Mondschein, Abenteuer mit SUPNATION, Mikroabenteuer, deepintonature, intothewild, walden

Sale im SUPcamp

Am Samstag, den 29. August 2015 startet um 13 Uhr im SUPcamp in Koblenz an der Mosel der Sale.

Am Samstag, den 29. August 2015 startet um 13 Uhr im SUPcamp in Koblenz an der Mosel der Sale. Verschiedene Stand Up Paddle-Boards, Paddel, Neoprenmaterial, T-Shirts, Sonnenschutz und vieles mehr kann dann täglich geshopt und teilweise zu sehr guten Konditionen sogar noch neu nachbestellt werden.

Schnappt Euch die Schnäppchen, sichert Euch die restlichen Boards für den Urlaub, warme Wetsuits und Neopren-Stiefel für den Winter oder extra lange Longboards aus Bambus zum Landpaddling, dem Stand Up Paddling auf dem Asphalt.

SUPNATION vertritt beim Sale mit Surfshack.de Marken wie:

Red Paddle Co   |    Mistral   |   APEX   |   BLISS Boards   |   Earth SUP

Naish   |   Cruzboards   |   BIC   |   EverGreen   |   O’Neill

Alle Boards können vor dem Kauf ausführlich getestet werden. Bei speziellen Anfragen bitten wir kurz vorher um Anmeldung, damit wir gegebenenfalls Material für den Test zurück legen können. Kommt vorbei, bringt ein wenig Zeit mit und geniesst mit uns bei ein paar kühlen Drinks und frisch Gegrilltem die Sonne, den Fluss und tankt gleich kostenlos viel Energie.

gebrauchte sup boards koblenz

Adresse:
SUPcamp Koblenz
(auf dem Gelände des Beach-Clubs StattStrand)Universitätsstraße
56070 Koblenz

Testboards – gebrauchte SUP-Boards – günstige Stand Up Paddle-Bretter – Ausverkauf – Schlussverkauf – SUP Shop Rheinland-Pfalz – Stehpaddeln – Sonderangebote Surfboards in Koblenz – Surfshop Mosel – SUPNATION

Die Welt sitzt in einem Boot.

Die Welt sitzt in einem Boot. Wir unterstützen das Flüchtlingspatenschaftsprojekt KOBLENZ FÜR ALLE SCHÄNGEL.

Am Dienstag, den 01.09.2015 findet um 19:00 Uhr in diesem Jahr das vorerst letzte Moselfornication-Konzert unter freiem Himmel am Koblenzer Moselstrand statt. An diesem Abend wird Liedermacher Sebastian Hackel zu Gast sein, der mit zumeist sanften Tönen das Camp und seiner eigenen Magie das Camp verzaubern wird.

Der Eintritt ins Camp für Surfing und Stand Up Paddling ist wie immer kostenlos, für den Künstler sammeln wir während des Konzertes Geld im Hut. Jeder zahlt soviel er mag und kann.

Auch im Rahmen dieses Open Air-Konzertes bieten wir etwas Spezielles an:
Mit dem Die-Welt-sitzt-in-einem-Boot-Paket sitzt Du nicht nur in der ersten Reihe. Du unterstützt mit Deinem Beitrag das Flüchtlingspatenschaftsprojekt des Jugendrates Koblenz in Zusammenarbeit mit der Jugendkunstwerkstatt Koblenz e.V. KOBLENZ FÜR ALLE SCHÄNGEL – WIR ZEIGEN DIR DEINE STADT!

Die Interessensvertretung aller Kinder und Jugendlichen in Koblenz, der Jugendrat, möchte mit dieser Initiative für junge Menschen – unabhängig von Herkunft, Pass, Hautfarbe und Sprache – da sein und wirbt dabei für auch für die Integration von Mädels und Jungs aus Flüchtlingsländern.

Und so geht’s:
Insgesamt stellen wir acht Plätze mit Liegestuhl in der ersten Reihe und spendieren Dir vor Konzertbeginn einen Cocktail Deiner Wahl. Per Email an ersteReihe@supnation.de kannst Du bis Montag, den 31.08., 15:00 Uhr Dein Gebot für einen oder mehrere Plätze abgeben.

Bitte schicke uns mit Deiner Mail folgende Informationen:
Deinen Vor- und Nachnamen
Deine Telefonnummer
Die Anzahl an Sitzplätzen, die Du gern ersteigern möchtest.
Das Angebot pro gewünschten Sitzplatz. (Mindestens 25 EUR!)

Die höchsten Angebote bekommen von uns den Zuschlag. Am Montag, den 31.08.2015 informieren wir alle sicherlich glücklichen In-der-ersten-Reihe-Sitzer am Abend per Email. Das Geld für diese acht Sitzplätze sammeln wir vor Beginn ein und übergeben es ohne jeglichen Abzug der Initiative, die sich Großartiges vorgenommen hat!

Selbstverständlich.
Weder der Künstler noch wir werden uns an diesem Geld bereichern. Wir möchten mit dieser Aktion auf das vorbildliche Projekt der Kinder und Jugendlichen sowie auf die Förderung friedlicher Integration aufmerksam machen und hiermit unterstützen. Dabei setzen wir auf Deine großzügige Unterstützung.

Wenn Du das Projekt lieber anonym fördern oder Dich anderweitig engagieren möchtest, so freuen wir uns auch darüber sehr. Sprich uns bitte vor oder nach dem Konzert an, sende uns eine Email. Gern sprechen wir mit Dir über Hilfsmöglichkeiten.

Platz ist für alle ansonsten sicher ausreichend am Strand vorhanden. Bringt Euch Decken zum Sitzen oder Liegen mit, Liegestühle stehen Euch in begrenzter Zahl kostenlos zur Verfügung.

Das Konzert ist für 19:00 Uhr angesetzt. Ein frühes Kommen wird empfohlen, um einen schönen Platz im Camp für das Konzert zu bekommen. Bitte habt Verständnis, sollte sich der Beginn etwas nach hinten verschieben. Vielen Dank.

Für eine offene Stadt. Für die Kinder und Jugendlichen.
Die Welt sitzt in einem Boot.

Auf einen schönen Abend. Und danke für die Zeit, die Du Dir zum Lesen genommen hast.

Aloha, peace & happiness.
Deine SUPNATION-Crew

Location:
SUPcamp
(auf dem Gelände des Beachclubs StattStrand)
Universitätsstraße
56070 Koblenz

Bei schlechtem Wetter ziehen wir um in die große Zeltpagode direkt neben dem Camp.

Kostenlose Parkplätze für Fahrräder, Moppeds, Surfboards und vierrädrige Fahrzeuge sind vor Ort ausreichend vorhanden. Wie Ihr mit dem Bus an den schönsten Strand der Stadt kommt, das erfahrt Ihr hier.

Moselfornication-Konzerte werden freundlicher Weise unterstützt von zeusaudio GmbH und silver spoons & fairy tales. Herzlichen Dank!

gebrauchte Stand Up Paddle-Boards testen und kaufen

SUPNATION bietet in Koblenz Einsteigern wie auch Fortgeschrittenen faire Test- und Einkaufsmöglichkeiten rund ums Stand Up Paddeln.

Eins ist klar. Stand Up Paddling ist in Deutschland längst angekommen. Den Begriff „Trendsportart“ verwenden wir dabei schon längst nicht mehr, da uns dieser einmalige Wassersport bereits fest etabliert erscheint. Es erfüllt uns dabei mit großer Freunde, dass den Gästen unseren Camps für Stand Up Paddeln an der Mosel in Koblenz wie auch unseren Kunden im Shack sowie in unserem Online-Shop viel daran gelegen ist, auf Qualität zu achten.

Seit inzwischen fünf Jahren bieten wir SUP-Interessierten die Möglichkeit, verschiedene Boards vor dem Kauf selbst zu testen und auch persönlich – ob im Rahmen eines einfachen Tests oder während eines der angebotenen Trainings – auszuprobieren. Aktuell umfasst das Spektrum unserer SUP-Boards Hardboards wie auch aufblasbare Modelle, die Inflatables oder auch iSUPs, von kurzen wie auch langen Waveperformern über Allrounder bis hin zu Touring-Boards. Selbst Modelle, bei denen sehr auf Umweltverträglichkeit geachtet wird oder die sich zum Yoga auf dem Wasser eignen, können im SUPcamp getestet werden.

gebrauchte sup boards koblenz

Um Einsteigern wie auch Fortgeschrittenen besonders faire Einkaufsmöglichkeiten zu bieten, dürfen alle vorrätigen Boards bei uns vor dem Kauf auf dem Wasser selbst getestet werden. Und wer sich für ein Board oder Paddel entschieden hat, kann es in den meisten Fällen direkt bei uns kaufen und direkt mitnehmen.

Eine aktuelle Auswahl einiger verfügbarer SUP-Modelle stellen wir in unserem Online-Shop auf www.surfshack.de in der Rubrik „Gebrauchtes“ vor. Da die Preise abhängig vom aktuellen Zustand sind, werden diese am besten einfach direkt bei uns per Mail, am Telefon oder vor Ort in unserem Camp mit SUP-Shop abgefragt.

Wir freuen uns, wenn wir Dich ausführlich in Sachen Boards und Zubehör beraten können und Dir auf der Suche nach dem richtigen Equipment behilflich sein können.

Wann sehen wir uns auf dem Wasser?